Menu
Den Wellen trotzen: Einblick in eine dramatische Evakuierung eines Kreuzfahrtschiffes auf See

Den Wellen trotzen: Einblick in eine dramatische Evakuierung eines Kreuzfahrtschiffes auf See

Haben Sie sich jemals gefragt, was passiert, wenn auf einem Kreuzfahrtschiff meilenweit vom Land entfernt ein medizinischer Notfall eintritt? Diese Bilder aus einigen kürzlich von der US-Küstenwache veröffentlichten Videoaufnahmen geben Ihnen einen guten Einblick.

Am 19. Mai segelte die Celebrity Eclipse, ein Kreuzfahrtschiff der Solstice-Klasse, durch den Pazifischen Ozean, hundert Meilen vor der Nordküste Oregons. Aus heiterem Himmel bekam ein Mann an Bord Symptome, die einem Schlaganfall ähnelten, was die Besatzung dazu veranlasste, Alarm zu schlagen.

Hubschrauberhelden

Die US-Küstenwache (USCG) trat in Aktion und demonstrierte ihre Präzision und Hingabe in einer Umgebung, die weit vom Komfort eines Krankenhauses entfernt war.

Die mutige USCG-Flugbesatzung der Air Station Astoria leitete die medizinische Evakuierung mit Hilfe eines MH-60 Jayhawk-Hubschraubers und meisterte die Meereswinde und die beträchtliche Entfernung vom Land, um auf den Anruf zu reagieren.

Wenn Sie dachten, Hubschrauberlandungen auf Kreuzfahrtschiffen seien der Stoff für Actionfilme , könnte die Realität Sie überraschen. Der Jayhawk konnte nicht auf dem Schiff landen, weil es zu groß und zu schwer war, als dass seine Struktur es tragen könnte.

Trotz dieser Herausforderung verlief die Evakuierung reibungslos. Wie die dramatischen Bilder deutlich zeigen, schwebte der Hubschrauber über dem Bug des fahrenden Schiffes, senkte eine Trage ab und hob den Patienten dann zur Evakuierung hoch.

Retter der Lüfte

Der MH-60 Jayhawk ist für Allwetter-Missionen mittlerer Reichweite konzipiert. Seine beeindruckende Reichweite beträgt etwa 700 Seemeilen (oder 805 Meilen).

Nach der Evakuierung wurde der Passagier zum OHSU-Krankenhaus in Portland transportiert, das für seine erstklassigen Schlaganfallbehandlungsleistungen bekannt ist und dem Patienten die bestmögliche Versorgung gewährleistet.

Retter der Lüfte

Alles auf See

Diese Rettung war nur einer von mehreren jüngsten Vorfällen. Nur wenige Wochen zuvor gab es eine Reihe weiterer Evakuierungen, darunter eine aus der Carnival Dream.

Jayhawk von der USCG nahm ebenfalls an diesem Notfall teil, musste die Operation jedoch aufgrund eines plötzlichen Unwetterausbruchs abbrechen. Eine andere Besatzung schloss die Evakuierung später erfolgreich ab, als sich die Bedingungen verbesserten.

Bei einer anderen Gelegenheit führte die Küstenwache innerhalb von 24 Stunden drei separate Evakuierungen von drei verschiedenen Kreuzfahrtschiffen durch.

Medizinische Evakuierungen auf Kreuzfahrtschiffen sind unterschiedlich und die Gründe reichen von lebensbedrohlichen Herzinfarkten bis hin zu Schlaganfällen und Verletzungen an Bord. Der rote Faden? Das Engagement und die Fachkompetenz des Notfallpersonals an Land und auf See, um die Sicherheit aller zu gewährleisten.

Es ist eine Erinnerung an den außergewöhnlichen Mut und das Können, die auftreten, wenn ein Feiertag eine unerwartete Wendung nimmt, und ein Zeugnis für diejenigen, die ihr Leben der Hilfe für andere in Not widmen, egal wo sie sich befinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *